home intro bewohner haus kontaktimpressumdatenschutzbesucherregelung

Datum: 23.11.2020

Neue Besucherregelung

Sehr geehrte Angehörige,
Sehr geehrte Betreuerinnen/Betreuer,

nach den Vorgaben der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales möchten wir Sie über den aktuellen Stand der Test- und Besucherverordnung informieren.

Testungen

Unser Testkonzept wurde am 10.11.2020 vom zuständigen Gesundheitsamt genehmigt. Seit dem 13.11.2020 führen wir bereits die Schnelltests in unserem Hause durch. Getestet wurden bisher alle Bewohnerinnen/Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter. Die Testergebnisse waren zum Zeitpunkt der Testdurchführung bei allen Personen negativ.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat nochmal klargestellt, dass für Besucherinnen/Besuchern eine Testpflicht besteht. Die Testtermine klären wir mit Ihnen telefonisch ab, direkt mit der Vereinbarung des Besuchstermins.

Getestet wird in unseren neuen Räumlichkeiten. In der Wartezone können bis zu 4 Besucherinnen/Besucher auf das Testergebnis warten. Sobald das Testergebnis (nach ca. 20 Minuten) vorliegt, können Sie Ihren maximal einstündigen Besuch auf dem Bewohnerzimmer wahrnehmen.

Besucherregelung

Unsere Besuchszeiten haben wir für Sie nochmal ausgeweitet. Sie können jetzt an allen Tagen am Vormittag und am Nachmittag Ihre Angehörigen besuchen.

Aufgrund der hohen Infektionszahlen im Oberbergischen Kreis bitten wir Sie, auf das Abholen von Bewohnerinnen und Bewohnern zu verzichten. Dieses wäre ein wichtiger Bestandteil, dass die geforderten Kontaktbeschränkungen auch gelebt werden. Denn mittlerweile sind in einigen Alten- und Pflegeheimen in unserer Nachbarschaft die ersten Covid 19 Infektionen aufgetreten.

Advents- und Weihnachtszeit

Wir haben natürlich Verständnis dafür, dass gerade in der Advents- und Weihnachtszeit der Wunsch nach einem gemeinsamen gemütlichen Beisammensein groß ist. Hier liegt aber auch gerade ein großes Risiko. Ein Essen oder ein Kaffeetrinken bei Ihnen daheim erhöht immer die Gefahr einer Infektion, da ein Schutz mit einer Mund- und Nasenmaske unterbrochen wird.

Wir werden in dieser Zeit besonders darauf achten, dass es viele schöne besinnliche und gemütliche Momente für die Bewohnerinnen/Bewohner in unserer Einrichtung gibt.

Das Haus wird wie immer advent- bzw. weihnachtlich geschmückt. Während der gesamten Adventszeit gibt es Wunschessen für alle Bewohnerinnen und Bewohner.

Da unsere große Weihnachtsfeier in diesem Jahr leider nicht stattfinden kann, gibt es am Heiligenabend bzw. an den Weihnachtstagen kleine Weihnachtsfeiern in den Wohnbereichen bzw. in der Eingangshalle.

Jede Bewohnerin/ jeder Bewohner bekommt einen kleinen Weihnachtsbaum für das eigene Zimmer.

Es wäre schön, wenn Sie in dieser vorweihnachten Zeit und an den bevorstehenden Festtagen Ihre Lieben bei uns besuchen und auf das Abholen zu unser aller Sicherheit verzichten.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung für mehr Sicherheit gegen Covid 19.

Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns zuversichtlich ins nächste Jahr schauen.

Mit freundlichen Grüßen

Von-Dassel-Straße 4 51580 Reichshof-Eckenhagen
Telefon 02265-99 24-0 Fax 02265-99 24-20 www.ragoczy-stift.de
Geschäftsführung Heiko Zellner
Steuernummer 212/5816/1106 IK: 510535153




Datum: 11.12.2020

Mit dieser klaren und eindeutigen Regelung für Besuche in unserer Einrichtung, soll das Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten werden. Die Besucherregelung umfasst die Organisation und Durchführung von Besuchen unter der Berücksichtigung der Landesverordnung vom 11.12.2020 und den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes.

1. Regelung zur Organisation und Durchführung der Besuche von Angehörigen, Freunden und Betreuern:

  • Die Besuchsregelung wird verantwortungsbewusst, sorgfältig und mit einer hohen Transparenz umgesetzt.

  • Alle Angehörigen, Betreuer wurden bzw. werden laufend schriftlich über die Besuchsregelung und die damit verbundenen Hygienemaßnahmen informiert.

  • Das gesamte Konzept wurde und wird unter Beteiligung des Beirates erarbeitet bzw. weiterentwickelt.

  • Damit eine gute Einführung und Umsetzung in die Hygienemaßnahmen gewährleistest sind, werden Besuchszeiten festgelegt.

  • Die Besuchszeiten sind täglich von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr und von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

  • Die Besuche sollten nach Möglichkeit nicht mehr als eine Stunde betragen.

  • Die Besuche sind auf je zwei Besuche pro Tag von maximal zwei Personen im Bewohnerzimmer sowie auf 4 Personen im Außenbereich beschränkt.

  • Die Bewohnerinnen und Bewohner dürfen alleine, oder mit Besucherinnen/Besuchern oder Beschäftigten die Einrichtung verlassen, wenn sie sich dabei an die Regelungen der Coronaschutzverordnung für den öffentlichen Bereich halten. Als Dauer des Verlassens sind mindestens 6 Stunden täglich möglich.

  • Ihre Besuche müssen Sie einen Tag vorher telefonisch anmelden. Die Anmeldungen für die Wochenenden sowie die Montage benötigen wir bis freitags um 12:00 Uhr.

  • Ihre Ansprechpartner für die Terminabsprachen sind:
    Frau Schmal, Telefonnummer: 02265 9924510
    Frau Voß-Wolbert, Telefonnummer: 02265 9924633
    Frau Schilke, Telefonnummer: 02265 9924632
    Herr Zellner, Telefonnummer: 02265 9924521

  • Die Besucher werden in einer extra dafür eingerichteten Test- und Kurzscreeningzone –Räumlichkeiten mit einem separaten Eingang direkt neben dem Haupteingang- von einer Mitarbeiterin der Sozialen Betreuung bzw. einer Pflegefachkraft in Empfang genommen. Hier erfolgt ein Kurzscreening und eine Einweisung.

  • Es werden Kontaktdaten der Besucherin/des Besuchers erhoben und dokumentiert, um ggfs. im Falle einer Infektion, die Infektionskette verfolgen zu können.

2. Regelung zu den Hygienemaßnahmen nach den Empfehlungen des RKI

  • Die Besucher werden in den Räumlichkeiten der Test- und Kurzscreeningzone von einer Mitarbeiterin der Sozialen Betreuung bzw. einer Pflegefachkraft in Empfang genommen.

  • Nach der Händedesinfektion erhalten Sie eine FFP2 Mund-Nasen-Maske.

  • Danach erfolgt eine Registrierung in eine Besucherliste. Hier wird der Name der /des Besucherin/Besuchers, Adresse, Telefonnummer, besuchte/r Bewohnerin/Bewohner, sowie das Datum und die Uhrzeit erfasst.

  • Anschließend erfolgt ein sogenanntes Kurzscreening. Hier werden folgende Daten erfasst: die aktuelle Körpertemperatur, die Erfassung von respiratorischen Symptomen bzw. nicht vorhandenen Symptomen, der wissentliche Kontakt zu Covid 19 Erkrankten.

  • Der Hinweis auf die Aushänge zur Einhaltung der Hygieneregeln.

  • Die Besucherinnen/Besucher haben grundsätzlich Abstand von mindestens 1,5 Meter zur besuchten Person zu halten. Sofern während des Besuchs Besucherin/Besucher und Bewohnerin/Bewohner eine Mund-Nase-Bedeckung nutzen, und vorher sowie hinterher bei den Besuchern und den Bewohnern eine gründliche Handdesinfektion erfolgt ist, ist die Einhaltung des Mindestabstands nicht erforderlich. In diesem Fall sind auch körperliche Berührungen zulässig.

  • Der Hinweis nur auf dem direkten Weg das Zimmer des zu besuchenden Bewohners aufzusuchen und weitere Kontakte zu anderen Bewohnerinnen/Bewohnern bzw. zum Personal zu vermeiden.

  • Die Einrichtung auf dem direkten Weg Bewohnerzimmer – Ausgang zu verlassen.

  • Besucherinnen/Besucher werden täglich zu den Besuchszeiten durch einen PoC-Antigen-Test getestet. Es besteht eine Testpflicht

  • Dieses gilt auch bei Besucherinnen und Besuchern mit unklaren Beschwerden wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder erhöhter Temperatur, auch hier wird ein PoC-Antigen-Test durchgeführt. Sollten diese Besucher die Durchführung ablehnen, wird der Zugang in die Einrichtung nicht gestattet. Eine Ausnahme gilt für den Besuch von Sterbenden.

  • Der Zutritt von positiv getesteten Besucherinnen/Besuchern zur Einrichtung ist erst nach 10 Tagen nach dem Erhalt des positiven PoC-Testergebnisses und Symptomfreiheit wieder zulässig.

  • Namen und Adressen jeder positiv getesteten Besucherin, jedes positiv getesteten Besuchers werden umgehend dem jeweils für den Wohnsitz zuständigen Gesundheitsamt sowie an das Landeszentrum für Gesundheit gemeldet. Anschließend werden die personenbezogenen Daten vernichtet, sofern keine anderen Vorschriften die weitere Aufbewahrung erfordern.

Impressum | Datenschutz